FacebookInstagram

Soziales Engagement in Afrika

Seit ca. 2 Wochen befindet sich Jonas Storck, ein Spieler der ersten Handball Männermannschaft der HSG Goldstein/Schwanheim nun in Ruanda. Dort hat er in der Hauptstadt Kigali sein Lager aufgeschlagen, um vor Ort den Gorillas Handball Club https://www.facebook.com/pg/gorillas.hc zu unterstützen. Dieser Club hat es sich zur Aufgabe gemacht, bedürftigen Kindern die Möglichkeit zu geben, Handball zu spielen. Gleichzeitig soll den Kindern über den Sport der Zugang zu Bildung eröffnet werden. Vor Ort wird das beispielsweise über die Vermittlung von Sportstipendien oder durch ein kostenloses HIV Aufklärungs- und  Untersuchungszentrum realisiert. Der Kontakt zu diesem Projekt kam dabei über das soziale Startup „OneTeam“ zustande. Die Grundidee dieses Startups ist es, Kindern überall auf der Welt den Zugang zu Sport zu ermöglichen und dabei gleichzeitig Bildung, Gesundheit und Gleichberechtigung zu fördern.

Wir als Sportverein sind von diesem Konzept begeistert, sodass es selbsterverständlich für uns war Jonas mit einer Trikotspende zu unterstützen, als dieser uns vor seiner Abreise danach fragte. Zahlreiche Eltern haben sich auch sofort bereiterklärt Kleidung zu sammeln, sodass viele Kinder nun neu ausgestattet sind (Siehe Foto!). Wir als Verein freuen uns, dass wir den Kindern vor Ort so helfen konnten!

„Die ersten beiden Wochen in Kigali waren wirklich super! Ich bin beeindruckt von der Gastfreundschaft und Offenheit der Menschen hier. Besonders begeistert mich aber die Leidenschaft und die Fairness mit der die Kinder vor hier Handball spielen. Obwohl die Plätze nur aus löchrigem Beton oder Erde bestehen und die meisten Kinder barfuß oder in völlig durchlöcherten Schuhen spielen, ist jeder mit vollem Einsatz dabei. Mit Hilfe der Spenden konnten bereits einige Kinder angemessen ausgestattet werden. Leider konnten wir jedoch nicht allen helfen.

Jede einzelne Spende ist hier unfassbar viel wert und die Kinder haben sich sehr über die Kleidung gefreut. Ich möchte mich ganz herzlich beim VfL Goldstein, der HSG Goldstein/Schwanheim und allen die etwas gegeben haben bedanken!

Falls ihr auch helfen wollt oder mehr Informationen zu dem Konzept von OneTeam oder den Projekten benötigt, besucht gerne die Homepage oneteam.social oder folgt Oneteam bei Facebook und Instagram. Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele Leute OneTeam unterstützen. Gemeinsam mit OneTeam und den Handballgorillas kann hier in Ruanda einiges bewegt werden! 

1. Frauen: Unerwartete Niederlage

TSV Griedel – HSG Goldstein/Schwanheim 32:24 (15:9)

Sonntag war es wieder soweit. Unsere 1. Damen begaben sich am späten Nachmittag nach Butzbach um gegen die erste Mannschaft aus Griedel anzutreten.

Wer beim Hinspiel in Goldstein zugeschaut hatte, schwelgte in Erinnerung an ein Torreiches 37:21 zu Gunsten unserer Damen. Sollte es erneut so von statten gehen? Die Erwartungshaltung war groß, als um 17h der Anpfiff erfolgte.

Leider verhielt es sich dann deutlich anders. Die ersten 10 Minuten waren kein Vergleich zu dem was man im November daheim geleistet hatte. Mühselig ging man gleichauf mit dem Gegner, patzte bei den einfachsten Pässen und Ausführungen der sonst flüssigen Spielzüge. Lag es wirklich an der Stärke des Gegners? Oder war es einfach der Unkonzentriertheit unserer Damen zu schulden, dass einfach nichts gelingen wollte?

Statt sich nach mehreren Misslungenen Situationen aufzurappeln und kämpfen, schienen unsere Damen in eine Art Abwärtsspirale zu rutschen, sodass man mit einem Stand von 15:9 in die Pause ging.

Weiterlesen ...

2. Männer: Gute 40 Minuten, doch dann geht das Spiel in nur 10 Minuten verloren

SV Seulberg – HSG Goldstein/Schwanheim II 27:20 (14:13)

An diesem Wochenende ging die Reise für die zweiten Männer nach Seulberg. Die Gastgeber standen vor dem Spiel mit 18:8 Punkten auf dem 3. Platz. Die Männer die HSG, die aktuell auf dem 9. Platz stehen, hatten also nichts zu verlieren und die Gelegenheit, ein Team von oben zu ärgern.

Das Team erwischte vor, allem in der Abwehr einen guten Start und schaffte es auch im Angriff Akzente zu setzen. So stand es nach 5 Minuten 2:2, bevor sich die zweiten Männer ihre erste schwache Phase leisteten. Die Gastgeber konnten dadurch auf 5:2 (9. Minute) erhöhen und diesen Vorsprung bis zur 25. Minute halten (12:9). Trotz 2-Minuten-Zeitstrafe konnten die Männer aus Goldstein in der 30. Minute ausgleichen und obwohl man wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff noch 14:13 in Rückstand geriet, blieb ein positives Gefühl von der Schlussphase der ersten Halbzeit in den Köpfen.

Weiterlesen ...

wD-Jugend: Harte Niederlage gegen AK Mannschaft

TuS Kriftel II - HSG GOldstein/Schwanheim 37:17 (15:8)

Am 09.02.2020 waren die Mädels der weiblichen D-Jugend zu Gast bei der TuS Kriftel II.

Da die Mannschaft der TuS Kriftel II außer Konkurrenz spielt und das Ergebnis nicht gezählt wird, stand bei diesem Spiel im Vordergrund, den Mädels, die sonst nicht so viel Einsatzzeit haben, zu ermöglichen, Spielpraxis zu sammeln. Zudem haben sich Carlotta Beck und Yara Agrandi im Spitzenspiel gegen die wJSG Dortel./Bergen-Enk./Bad Vilbel verletzt und standen nicht zur Verfügung.

Die meisten Mädels standen an diesem Tag zum ersten Mal in der Startaufstellung und gleichzeitig auf einer neuen Position. „Natürlich ist es ein Unterschied, ob man ein par Minuten auf Außen spielt, oder 30 Minuten im Rückraum oder am Kreis.“, erklärte der Trainer Jochen Meiser nach dem Spiel. Durch die ungewohnte Aufstellung fand die HSG nur langsam ins Spiel und geriet schnell in Rückstand. Trotzdem versuchte die HSG Angriff für Angriff erneut sich Chancen zu erarbeiten, was im Laufe des Spiels auch immer besser klappte. In der Abwehr schaffte man es nur Stellenweise den Gegner am Torwurf zu hindern. Sodass der Gegner in der Summe natürlich weiter davonziehen konnte. So kam es zu einem für die Mädels sehr ungewohnten Halbzeitstand von 15:8. Die aufgestellten Mädels gaben trotzdem in der zweiten Halbzeit alles und schafften es weitere 9 Tore zu erzielen.

Weiterlesen ...

1. Männer: Hauptsache gewonnen

TG Schierstein - HSG Goldstein/Schwanheim 21:24 (8:10)

Vor knapp 2 Jahren fand das Spiel noch vor knapp 400 Zuschauern in der Halle am Schelmengraben statt, dieses Jahr stand das Spiel jedoch unter anderen Vorraussetzungen. Trotzdem war es ein durchweg knappes Spiel, gegen einen unangenehmen Gegner.

"Wir sind gut gestartet, haben dann aber die Konzentration und Ordnung verloren."

Schnell führten die Gäste mit 1:3 und alles sah nach einem entspannten Nachmittag für den Tabellenführer aus. Doch Schierstein kämpfte in der Abwehr verbissen und nutzte die Ballgewinne zum 5:5 Ausgleich. Zwar legten die Frankfurter immer wieder zum 5:7 oder 7:9 vor, doch die Gastgeber waren in der Abwehr sehr aktiv und haben es den an diesem Tag etwas behebigen Gäste sehr schwer gemacht. 

Weiterlesen ...

2. Männer: Keine Punkte, trotz teils guter Leistung

HSG Goldstein/Schwanheim II – TSG Ober-Eschbach II 31:32 (17:18)

Dieses Wochenende stand der zweiten Mannschaft der HSG vor heimischem Publikum in Goldstein die Reserve aus Ober-Eschbach gegenüber. Die Gäste reisten mit 14:10 Punkten an und standen somit nicht weit vor der HSG, die bis dato ein Punktekonto mit 11:13 zu verzeichnen hatten. Man wollte nach der schwachen Partie zwei Wochen zuvor zeigen, dass man so weit unten in der Tabelle zu Unrecht stand.

Die ersten 5 Minuten begannen ausgeglichen, bis sich die Gäste nach dem 2:2 zum ersten Mal einen Vorsprung von 2 Toren erarbeiten konnten. Über ein 4:6 in der 10. Minute und 9:11 in der 20. Minute liefen die Männer der HSG dem knappen Rückstand von 2 Toren hinterher. Zwar konnten die Gegner ihren Vorsprung nochmal auf 4 Tore ausbauen, doch Sekunden vor der Halbzeit schafften die Gastgeber den Anschlusstreffer zum 17:18 und konnten sich somit wieder annähern.

Weiterlesen ...

Abteilungsversammlung bei den Handballern des VfL Goldstein

An diesem Mittwoch, dem 19.2.20 ab 19:30 Uhr ist Abteilungsversammlung der Handballer im Besprechungsraum im neuen Vereinsheim.

Eingeladen sind alle Spieler, Spielerinnen, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Sekretäre, Eltern und alle, denen der Handballsport in Goldstein am Herzen liegt.

Es wäre echt schön, wenn wir mal nicht im ganz kleinen Kreis zusammensitzen würden, wie letztes Jahr. Da hat sich Jens Wagner nach 10 Jahren Abteilungsleitung nicht mehr aufstellen lassen, daraufhin haben die anderen drei, Claudia Stade, Erik Schweisser und Ursula Lange gesagt, dass die Arbeit zu dritt nicht zu schaffen ist, und sie sich nicht wählen lassen.

Wir hatten also ein Jahr ohne Abteilungsleitung, und niemand hat es gemerkt, weil wir die Arbeit natürlich weiter gemacht haben. Die Abteilung liegt uns viel zu sehr am Herzen. Ebenso wie Jens Wagner sich ohne Amt natürlich weiterhin um die beiden Aktivenmannschaften kümmert.

Also: Hintern hoch, kommt ins Vereinsheim und sagt uns, was wir anders machen können oder dass Ihr zufrieden seid. (UL)

2. Frauen: Zwei wichtige Punkte gegen den Tabellendritten TV Bergen-Enkheim

HSG Goldstein/Schwanheim II – TV Bergen-Enkheim 25:20 (9:8)

Am vergangenen Wochenende empfingen die zweiten Damen den Tabellendritten TV Bergen-Enkheim. Die Gäste standen vor der Partie mit drei Punkten hinter den zweiten Damen, konnten bislang aber immer gegen die HSG gewinnen.

Das sollte an diesem Wochenende anders ausgehen, denn im Kampf um den zweiten Meistertitel in Folge ist jeder Sieg ausschlaggebend – insbesondere, da der direkte Rivale und Tabellenführer TSG Oberursel II ebenso kontinuierlich punktet.

Das Spiel ging wie erwartet sehr ausgeglichen los. Zu Beginn ging Bergen-Enkheim leicht in Führung- übergab diese dann aber wieder an die HSG und umgekehrt. Der Spielstand zeigte immer nur eine maximale Differenz von einem Tor und die Mannschaften trennten sich – nach einem präzisen gespielten langen Pass von Nina Eick mit Torabschluss durch Patricia Döppner - mit dem geringen Halbzeitstand von 9:8 für die Gastgeberinnen.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die zweiten Damen dann schnell einen höheren Vorsprung aufbauen und führten nach 10 Minuten mit 4 Toren (15:11, 40. Minute).

Weiterlesen ...

1. Frauen: Derbyniederlage

TSG Eddersheim II - HSG Goldstein/Schwanheim 32:27 (19:15)

Am späten Sonntagnachmittag stand für unsere 1. Damen das Derby gegen die TSG Eddersheim II an. Eine weitere Chance, endlich das eigene Punktekonto aufzufüllen und sich somit vor dem Abstiegskampf zu retten.

Das Spiel begann gut für unsere HSG, eine starke Abwehrleistung und eine gute Chancenverwertung im Angriff ermöglichten eine weitgehende Führung in der ersten Hälfte. Bis zur 17. Minute, konnte die Führung gehalten werden. Doch darauf folgte wieder einmal ein Einbruch, der dazu führte, dass es mit einem Zwischenstand von 19:15 in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Hälfte taten es sich unsere 1. Damen selbst sehr schwer. Sie zogen sich an eigenen Fehlwürfen und technischen Fehlern selbst runter, anstatt das Spiel noch zu drehen. Somit konnte sich der Gegner Tor für Tor absetzen. Was man sich im Angriff an Toren erkämpfte, wurde quasi im Gegenzug wieder hergeschenkt.

Weiterlesen ...

1. Männer: Souveräner Derby-Sieg dank überragender zweiter Halbzeit

HSG Goldstein/Schwanheim - TSG Ober-Eschbach 36:23 (16:14)

An letzten Samstag stand das "Derby" gegen die 1. Männer der TSG Ober-Eschbach auf dem Spielplan. Trotz der eigentlich deutlichen Tabellensituation waren die letzten Begegnungen meistens eher nicht so deutlich.

So sollte es dann auch in den ersten 20. Minuten bei dieser Partie sein. Die Gäste kamen meist über ihre starke linke Außenbahn zum Torerfolg, und bei der Abwehr der HSG stimmt die Abstimmung noch nicht so wie in den letzten Wochen. Diese wurde dann aber im Laufe des Spiel immer besser und im Angriff steigerte sich auch die Trefferquote. Von 11:12 in der 20. Minute ging es dann auf 14:12 binnen 3 Minuten, und mit einem 2 Tore Vorsprung auch in die Halbzeitpause.

"Wir haben das nicht so schlecht gemacht, aber uns leider allzu oft nicht im Angriff belohnt."

Weiterlesen ...