FacebookInstagram

wD-Jugend: Harte Niederlage gegen AK Mannschaft

TuS Kriftel II - HSG GOldstein/Schwanheim 37:17 (15:8)

Am 09.02.2020 waren die Mädels der weiblichen D-Jugend zu Gast bei der TuS Kriftel II.

Da die Mannschaft der TuS Kriftel II außer Konkurrenz spielt und das Ergebnis nicht gezählt wird, stand bei diesem Spiel im Vordergrund, den Mädels, die sonst nicht so viel Einsatzzeit haben, zu ermöglichen, Spielpraxis zu sammeln. Zudem haben sich Carlotta Beck und Yara Agrandi im Spitzenspiel gegen die wJSG Dortel./Bergen-Enk./Bad Vilbel verletzt und standen nicht zur Verfügung.

Die meisten Mädels standen an diesem Tag zum ersten Mal in der Startaufstellung und gleichzeitig auf einer neuen Position. „Natürlich ist es ein Unterschied, ob man ein par Minuten auf Außen spielt, oder 30 Minuten im Rückraum oder am Kreis.“, erklärte der Trainer Jochen Meiser nach dem Spiel. Durch die ungewohnte Aufstellung fand die HSG nur langsam ins Spiel und geriet schnell in Rückstand. Trotzdem versuchte die HSG Angriff für Angriff erneut sich Chancen zu erarbeiten, was im Laufe des Spiels auch immer besser klappte. In der Abwehr schaffte man es nur Stellenweise den Gegner am Torwurf zu hindern. Sodass der Gegner in der Summe natürlich weiter davonziehen konnte. So kam es zu einem für die Mädels sehr ungewohnten Halbzeitstand von 15:8. Die aufgestellten Mädels gaben trotzdem in der zweiten Halbzeit alles und schafften es weitere 9 Tore zu erzielen.

Dadurch dass die TuS Kriftel II AK spielt, setzten sie, da man ja gegen den Tabellenersten gewinnen wollte, die komplette Mannschaft der Bezirksoberliga-Mannschaft ein, die fast alle zum älteren Jahrgang 2007 gehörten und sich körperlich viel einfacher durchsetzen konnten. Am Ende stand ein Ergebnis von 37:17 auf der Anzeigetafel. „Klar wurden wir heute klar geschlagen, was das Ergebnis angeht, jedoch konnten die meisten meiner Mädels einen großen Schritt nach vorne machen.“ resümierte Trainer Jochen Meiser.

Am 29.02.2020 steht um 13:45 Uhr das letzte Heimspiel gegen die TSG Oberursel auf dem Programm.

Es spielten: Im Tor Sara Wehner und Yasmina Seidel, Beatriz Amaral Vareia (8), Julia Renchen (3), Eva Pfaff (2), Nathalie Hermert (2), Nisha Werb (1), Philipa Eichmann (1), Lea Reuel, Johanna Kesten und Beatrice Zekaite