Header HSG

1. Männer: Heimsieg dank konzentrierter Leistung

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Donnerstag, 08. November 2018 18:51
  • Geschrieben von Heiko Stade

HSG Goldstein/Schwanheim - HSG Wettenberg II 28:20 (10:10)

Am letzten Samstag traf die HSG vor heimischen Publikum auf die HSG Wettenberg 2. Die zweite Vertretung der HSG Wettenberg reiste siegesgewiss und hochmotiviert nach Goldstein und so startete sie auch auch in das Spiel.

Schnell führten sie nach Toren von Kreutz mit 2:0, aber die Goldsteiner steckten nicht auf und kamen durch Tore von Heiko Stade, welcher ein sehr starkes Spiel ablieferte, Adrian Schwer und Christopher Seipp auf 4:4 ran. So entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch bis zur 18. Minute, der sehr geprägt war durch starke Abwehrreihen und gut aufspielender Torhüter auf beiden Seiten. Hier brachte Jan Kleiber seine Farben in Front und Goldstein schaffte es diesen Vorsprung weiter auszubauen bis auf 10:7 in der 24. Minute. Dragan Nenad, Trainer der Wettenberger Mannschaft, sah sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen und traf damit die Goldsteiner direkt in der Drangphase. Wie so oft in dieser Saison, schaffte es der Gegner den Vorsprung aufzuholen und glich durch Kreutz pünktlich zum Pausenpfiff mit 10:10 aus.

Nach der Pause kamen die Gäste besser aus der Kabine und erzielten das 11:10 durch Valentin Quurck. Der Spielstand schwankte nun im Gleichschritt bis zur 44. Minute hin und her, wo abermals die HSG Wettenberg einen Vorsprung der Goldsteiner Mannschaft ausglich, in Person von Olaf Kleinschmidt zum 16:16. Wer dachte, die Goldsteiner würden, wie öfters zu sehen in der laufenden Spielzeit, jetzt den Kopf in den Sand stecken irrte. 

Vorne trafen Heiko Stade und Nikola Vrdoljak nach belieben mit sehenswerten Toren, während Christoph Stade hinten sein Tor dicht machte. So machten die Goldsteiner den Deckel drauf und zogen bis auf 22:16 in der 50. Minute davon, welches Christoph Stade direkt im leeren gegnerischen Tor unterbrachte. Goldstein spielte die restlichen Minuten noch ruhig runter und so kam Wettenberg zu leichter Ergebnisskorrektur. 

Nach 60 Minuten hieß es dann verdient 27:20 für die Goldsteiner Mannschaft und man feierte ausgiebig den zweiten Sieg der Saison.

Nächste Woche Sonntag geht es dann nach Breckenheim, Anwurfzeit ist 17:00 Uhr.

Beste Werfer der HSG Goldstein: Heiko Stade 8, Nikola Vrdoljak und Christopher Seipp je 5

Beste Werfer der HSG Wettenberg 2: Jan Reuschling 5, Sascha Kreutz 4, Daniel Schmitz und Felix Kreutz je 3