Header HSG



1. Männer: Auswärtssieg bei Abwehrschlacht in Sulzbach

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Montag, 27. November 2017 16:18
  • Geschrieben von Heiko Stade

MSG Niederhofheim/Sulzbach - HSG Goldstein/´Schwanheim 21:23 (8:10)

Am Sonntagnachmittag ging es für die Männer der HSG zum schweren Auswärtsspiel zur MSG Niederhofheim/Sulzbach. Die Spielgemeinschaft fand sich vor dem Spiel mit bereits 7 abgegebenen Punkten im Mittelfeld der Tabelle wieder, hatte diese aber ausschließlich in knappen Niederlagen gegen Topmannschaften liegen gelassen. Zudem stand das Spiel unter keinen guten Vorzeichen. H. Stade und Storck gingen angeschlagen in die Partie, Tran und Hohmann musste verletzungsbedingt bzw. krank komplett passen. Der gerade wieder genesene Coach Bel Hassani musste daher vor allem im Rückraum kreativ werden.

Die HSG startete mit zwei Kreisläufern auf dem Feld. Die Abwehr wurde so erwartungsgemäß stabiler und konnte die Gastgeber 15 Minuten lang bei nur einem Tor halten. Allerdings stimmten die Abläufe im Angriff nicht so ganz, man konnte in der gleichen Zeit lediglich 3 eigene Treffer erzielen, diese allerdings allesamt vom Kreis. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes, aber Tor armes Spiel, was vor allem an den stark aufspielenden Torhütern auf beiden Seiten lag. Die Männer in Grün erarbeiteten sich kurz vor Pausenpfiff einen zwei-Tore-Vorsprung. Die Leistung wurde allerdings von der Verletzung von Storck überschattet, welcher sich bei einer Abwehraktion kurz nach seiner Einwechslung unglücklich am Knie verletzte. Wir hoffen das Beste und wünschen an dieser Stelle eine schnelle Genesung.

In der Pause schien Bel Hassani dann wieder die richtigen Worte gefunden zu haben. Ein Doppelschlag von Stade und ein Tor von Sherlock schraubten in der 33. Minute das Ergebnis auf 13:9, bevor die MSG überhaupt wieder richtig auf dem Platz stand. Danach rührten beide Mannschaften aber wieder Beton in der Abwehr an und die Torerfolge waren rar gesät. Die Frankfurter behielten jedoch ihr Torepolster aus den 5 Minuten nach der Halbzeit bis in die Schlußphase und mussten die Heimmannschaft nur noch einmal herankommen lassen, weil diese in den letzten Minuten mit einer offenen Manndeckung alles versuchte und dadurch überhastete Abschlüsse provozierte. Neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit einer sehr ausgeglichenen Toreverteilung muss man C. Stade im Tor herausheben. Mit 28 Paraden und damit über 60% gehaltenen Bällen, davon zwei Tempogegenstößen und einem 7m, brachte er die gegnerischen Schützen Reiheinweise zur Verzweiflung und hielt den wichtigen Auswärtssieg fest.

Die 1. Männer hat damit bewiesen, auch eine Abwehrschlacht mit schwierigen Voraussetzungen für sich entscheiden zu können und zieht weiter einsame Kreise an der Tabellenspitze. Nach dem spielfreien Wochenende und hoffentlich einigen auskurierten Blessuren geht es am Sonntag den 10.12. um 16:30 gegen die zweite Mannschaft aus Dotzheim. Auch wenn es hier gegen eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel geht, ist diese ähnlich wie Holzheim nicht zu unterschätzen, da immer wieder vorallem junge Spieler aus der ersten Mannschaft aushelfen. Die Mannschaft würde sich über lautstarke Unterstützung freuen.

Für die HSG spielten: C.Stade, May im Tor; Kleiber, Sherlock (je 4/1), Lange, Stade (je 3), Maier (3/1), Seipp, Schroth (je 2), Storck, Winter (je 1), Rode, Schwer, Landgrebe