Header HSG

1. Männer: Unglückliches Unentschieden gegen Holzheim

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2018 19:02
  • Geschrieben von Heiko Stade

HSG Goldstein/schwanheim - TuS Holzheim 28:28 (17:15)

Am Samstagnachmittag ging es gegen die weit gereisten Gäste aus Holzheim um eine kleine Standortbestimmung. Mit einem Sieg wäre man am Gegner vorbeigezogen und konnte – bis auf den beruflich verhinderten C. Stade – erstmals in dieser Saison auf den gesamten Kader zurückgreifen. Langzeitverletzte Storck, Sherlock und Tran waren zurück im Kader und man war nicht gewillt, die Punkte aus der heimischen Halle zu vergeben.

Das Spiel startete ausgeglichen und torreich. Winter war es mit seinem bereits zweiten eroberten Abpraller vorbehalten, die erste 2 Tore Führung des Spiels heraus zu werfen (6:4; 9. Minute). Diese Führung konnte fast die gesamte Halbzeit gehalten werden, Kleiber erhöhte in der 25. Minute sogar auf 15:11. Bis zum Pausentee konnten die Gäste aber wieder bis auf 1 Tor verkürzen, ehe Tran kurz vor der Pause wieder auf 2 Tore erhöhte. So endete eine sehr torreiche Halbzeit mit 17:15 für den Gastgeber.

Im Wissen, noch nicht den besten Handball gezeigt zu haben, ging man mit viel Selbstbewusstsein in die zweite Spielhälfte. Es sah auch zunächst alles nach einem Sieg für die HSG aus. Die Führung wurde kontinuierlich ausgebaut und die Manndeckung gegen H. Stade zeigte nicht die gewünscht Wirkung. 10 Minuten vor Schluß führte man bereits mit 4 Toren (26:22), ehe die TuS auf eine doppelte Manndeckung gegen H. Stade und Seipp umstellte. Storck fand zwar nochmal den Weg zum Tor, danach verließ die HSG aber das Wurfpech. Trotz weiterhin gut herausgespielter Chancen konnte nurnoch ein weiteres Tor erzielt werden. Holzheim legte in den letzten 8 Minuten einen 5:1 Lauf hin und glich 30 Sekunden vor dem Ende aus. In Unterzahl schaffte man es zwar, den Gegner nichtmehr in Ballbesitz kommen zu lassen, konnte aber auch keine gute Torchance mehr herausspielen.

Nach dem Spielverlauf muss man hier wohl von einem verlorenen Punkt für die HSG Goldstein/Schwanheim sprechen. Sollten alle fit bleiben, kann man aber positiv in die Zukunft blicken und diesen Punkt sicher noch vergolden. In der nächsten Woche geht es zum Tabellenführer nach Linden. Die Mannschaft hat sich lange schadfrei gehalten, aber in den letzten beiden Wochen 3 Punkte abgeben müssen. Trotzdem geht es hier gegen eine absolute Topmannschaft, die die Punkte sicher nicht ganz ohne Gegenwehr in heimischer Halle hergeben wird. Hier würde man sich über lautstarke Unterstützung freuen.

Für die HSG spielten: Goertz, May im Tor; Schroth, Winter, H. Stade je 5, Schwer 4, Storck 4/1, Kleiber 3/2, Tran, Sherlock je 1, N. Vrdoljak, Seipp, Berger