Header HSG

1. Männer: Bittere Niederlage im Kellerduell

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Freitag, 07. Dezember 2018 15:56
  • Geschrieben von Heiko Stade

HSG Goldstein/Schwanheim - TSV Griedel 26:28 (14:13)

Am Samstagnachmittag hatten die 1. Männermannschaft die bislang punktgleichen Gäste des TSV Griedel zu Gast. Aufgrund der Tabellensituation wollte man die Punkte unbedingt in Goldstein behalten und konnte bis auf den beruflich verhinderten Winter auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Das Spiel begann torreich und die HSG konnte sich nach ausgeglichenem Beginn in der 12. Minute erstmals durch Schroth mit 2 Toren absetzen. 10 Minuten später gelang Schwer sogar die erste 3 Tore Führung der Partie. Diese konnte bis 3 Minuten vor der Halbzeit gehalten werden, ehe ein unerklärlicher Bruch im Spiel die Gäste wieder bis auf 1 Tor herankommen lies. Man ging daher trotz Führung mit leicht gesenkten Köpfen in die Kabine. Dort wurden diese aber von Bel Hassani aber schnell wieder gerade gerückt. Man war die klar bessere Mannschaft und der Gast aus Gießen konnte sich wenn dann über Einzelaktionen auszeichnen, fand aber selten Mittel gegen die starke Defensive.

In der zweiten Halbzeit wollte man daran anknüpfen, schaffte es aber nicht, sich abzusetzen. Im weiterhin engen Schlagabtausch gelang es Kleiber durch einen seiner 5 verwandelten 7m in der 48. Minute erstmals wieder, den 2 Tore Vorsprung herzustellen. Anstatt aus der Führung etwas Ruhe zu ziehen, wurden die Männer in Grün aber hektisch im Angriff und schlossen unkonzentriert ab oder gaben dem Gegner durch technische Fehler die Möglichkeit, in den Tempogegenstoß zu gehen. Der an diesem Tag 15 mal erfolgreiche S. Siek nahm die Geschenke an und verwandelte souverän die sich ihm bietenden Chancen. Die Gäste konnten so erstmals in der Partie mit 3 Toren in Führung gehen (23:26, 55. Minute). In der kurzen Restspielzeit versuchte man noch einmal alles, näher als bis auf 1 Tor, 30 Sekunden vor dem Ende, kam man aber nichtmehr heran.

So gehen die zwei Punkte an den TSV und es bleibt das Gefühl zurück, hier wichtige Zähler verschenkt zu haben. Nun heißt es im nächsten Spiel den Kampf anzunehmen, und die Punkte zurück zu erkämpfen. Nach bislang erst 6 Punkten in der Hinrunde ist die Mannschaft nun in der Pflicht und hat im letzten Spiel vor Rückrundenstart am 08.12. um 18:30 in Kastel nochmal die Möglichkeit, wichtige Punkte im Abstiegskampf mitzunehmen.

Für die HSG spielten: May und C. Stade im Tor; Kleiber 8/5, Stade 6, Seipp 4, Storck 3/1, Schroth, N. Vrdoljak je 2, Schwer 1, Hohmann, Sherlock, Tran, S. Vrdoljak