FacebookInstagram

TuS Holzheim – HSG Goldstein/Schwanheim 26:24 (14:13)

Im vierten Spiel dieser Saison gastierte die 1. Männermannschaft der HSG Goldstein/Schwanheim bei der TuS Holzheim im Spitzenspiel der Landesliga Mitte 2. Holzheim verbuchte als Tabellenzweiter bis dahin nur eine Niederlage, während die erstplatzierte HSG noch als einziges Team der Liga keine Verlustpunkte vorzuweisen hatte. Dementsprechend waren die Vorzeichen für ein packendes Duell sehr vielversprechend. Die 1. Männer der HSG wollten mit einem Sieg die Tabellenführung festigen. Dabei war man sich als Mannschaft einig, dass dieses Duell besonders durch die Abwehr entschieden wird, weshalb man sich fest vornahm, die Abwehrleistung der vergangenen Spiele (im Durchschnitt 23 Gegentore) wieder auf die Platte zu bringen.

Die Anfangsphase zeigte, dass es ein heißes Duell werden sollte und beide Mannschaften sich nicht viel schenken werden. Über ein 2:2 (6. Minute) und ein 8:8 in der 20. Spielminute war kein klarer Vorteil für eine der beiden Mannschaften zu erkennen. Die Führungen wechselten in der ersten Halbzeit dabei stetig hin und her, wobei es mit einem 14:13 für den Gastgeber in die Halbzeitpause ging. Die Abwehr stand in Halbzeit eins gut, jedoch waren die Angriffe oft nicht geduldig und mit dem Spielfluss der letzten Wochen vorgetragen worden, weshalb man zur Halbzeit vor allem das Augenmerk auf das Verbessern des Angriffsspiels legen wollte.

Die zweite Halbzeit fing ähnlich an wie die Erste und wieder schaffte sich keine Mannschaft einen nennenswerten Vorsprung zu erarbeiten. Die Halbzeit war ebenfalls von einem ständigen Schlagabtausch beider Mannschaften geprägt, bei denen die Führung immer wieder wechselte. Ab Minute 40 ging Holzheim mit einem 18:17 in Führung und gab diese im restlichen Spielverlauf nicht mehr her. Durch zwei etwas harte 2-Minutenstrafen gegen Abwehrchef Jan Kleiber in der 38. bzw. 45 Minute hatte man es an diesem Tag sehr schwer noch den Spieß umzudrehen und das Spiel für sich zu entscheiden. So ging das Spiel am Ende mit 26:24 für den Gastgeber aus Holzheim aus.

Mit dieser Niederlage wurde man erstmal von der Tabellenspitze verdrängt und liegt nun auf dem dritten Platz in der Tabelle mit 6:2 Punkten. Man war sich als Mannschaft nach dem Spiel einig, dass es heute besonders am Angriffsspiel gelegen hat. Dieses spiegelte nämlich nicht die Offensivleistung der vergangenen drei Saisonspiele wider. Trotz der Niederlage ist die Leistung von Christoph Stade und Sebastian Bachmann im Tor an diesem Tag besonders hervorzuheben, da beide sich durch sehenswerte Paraden in starker Form präsentierten und der Mannschaft in diesem schwierigen Spiel damit einen sehr guten Rückhalt boten.

Jetzt gilt es dieses Spiel abzuhacken und auf das Spiel am kommenden Sonntag, den 19.11.21, vor heimischem Publikum gegen die Spielgemeinschaft aus Eppstein/Langenhain zu schauen. Nun sollte man nach der ersten Saisonniederlage eine Reaktion zu zeigen. Um das aktuelle Kalenderjahr mit einem Sieg abzuschließen, wird es auch auf die Unterstützung durch das eigene Publikum ankommen, weshalb man sich wieder ein zahlreiches Erscheinen wünscht.

Es spielten: Christoph Stade, Ivan Adamcevic und Sebastian Bachmann im Tor, Patrick Tran 6, Jan Kleiber 5, Bastian Stade, Stipe Vrdoljak und Niko Schroth je 3, Nikola Vrdoljak 2, Zarko Jankovic und Sebastian Berger je 1, Christopher Seipp, Kilian Eickert, Tim Schlereth.