Header HSG

2. Männer: Starke Abwehrleistung reicht nicht zum Sieg

  • Kategorie: 2. Männer
  • Veröffentlicht: Mittwoch, 07. November 2018 00:14
  • Geschrieben von Marvin Wachendörfer

TSG Ober-Eschbach II – HSG Goldstein/Schwanheim II 25:24 (13:13)

Am vergangenen Samstag, 03.11.2018 gastierte man bei der 2. Mannschaft der TSG Ober-Eschbach. In diesem Spiel konnte man wieder auf einen voll besetzen Kader bauen. Den Platz von Kaan Celik, welcher momentan seine Grundausbildung bei der Bundeswehr in Bremen macht, nahm Marius May aus der 1. Männermannschaft ein.

Die 2. Mannschaft der Ober-Eschbach trat mit einigen früheren 1. Mannschaftsspieler an. Obwohl Trainer Schmitt besonders vor dem starken Rückraum der Gastgeber warnte, wollte man zunächst auf die bewährte 6:0-Deckung bauen.

Die HSG legte einen Blitzstart hin, mit kaum 60 Sekunden auf der Uhr stellte man bereits auf 0:2. Dieser Vorsprung konnte aber nur bis zum 2:4 in der 5. Minute gehalten werden, ehe man in den folgenden Minuten nach und nach die Hausherren in die Partie kommen ließ. Mit einer starken Abwehrleistung und leider zu vielen technischen Fehlern im Angriffsspiel kam es in der Folge zu einer sehr ausgeglichenen Partie, was auch die Zwischenstände zeigen. Über 5:5 in der 8. Minute, 9:9 21. Minute, 11:11 25. Minute, ging man eben mit dem Pausenpfiff und einem Unentschieden (13:13) in die Kabine.

In den ersten 5 Minuten der 2. Halbzeit fiel auf beiden Seiten nur ein Tor. Somit stand es 14:14. Danach verlor die HSG etwas den Faden. Man bekam in der Abwehr nicht mehr den Zugriff auf die Gegenspieler und im Angriff scheiterte man des Öfteren mit 100% Torchancen am immer stärker werdenden Torhüter. Dies nutzte Ober-Eschbach aus und setzte sich erstmals auf 3 Tore in der 42. Minute auf 18:15 ab.

Wenige Spielminute später, beim Stande von 20:17 für die TSG, nahm HSG Trainer Schmitt sein Team-Timeout. Er beruhigte seine Spieler und gab eine klare Linie vor. Diese konnte jedoch von den Spieler zunächst nicht umgesetzt werden, wodurch man das Spiel weiter in die Hände von Ober-Eschbach legte. Nachdem, wie bereits in Durchgang eins, auf beiden Seiten etliche Fehler im Abschluss und Spielaufbau zum Tragen gekommen sind, fanden die Hausherren als erste wieder in die Spur und setzten sich weiter bis auf fünf Tore zum vorentscheidenden 22:17 in 53. Minute ab.

Nachdem man langsam wieder den Spielfluss fand, bekam die HSG wieder mehr Zugriff im Abwehrverband und Angriffsspiel. Durch ein letztes Aufbäumen der Frankfurter konnte man kurz vor dem Abpfiff, zwar nochmal auf ein Tor verkürzen, muss sich jedoch der TSG Ober-Eschbach geschlagen geben.

Trainer Schmitt sagte nach dem Spiel: „Meine Jungs haben heute stark gekämpft. Ich habe eine starke Abwehrleistung gesehen. Meine Mannschaft hat nie den Kopf in den Sand gesteckt und immer weiter gekämpft. Leider hatten wir heute zu viele einfache technische Fehler im Angriffspiel, welche uns den Sieg gekostet haben.“

Am 18.11.2018 um 16:00 gastiert die 2. Männermannschaft beim TV Petterweil II. Petterweil steht momentan mit 12:0 Punkten auf dem 2.Platz der Bezirksliga B. Trotz des Jungen Kaders der Gastgeber, können einige Spieler bereits Erfahrungen aus der Landeliga vorweisen. Trotz alle dem sind die Männer II der HSG gewillt auch in diesem schweren Auswärtsspiel alles in die Waagschale zu werfen und Favoriten aus Petterweil ein Bein zu stellen, um die 2 Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Über einige Zuschauer und Unterstützung bei diesem Vorhaben würde sich die Mannschaft freuen.

Für die HSG G/S II spielten (Tore/ davon 7-Meter): Lux und May im Tor; Jackson (2), Neubauer (1), Bender (1), Wachendörfer (1), Deeg (4), Fischer, Schmidt, Meiser, D. Praml (3), Berrang, Berger (3), Hohmann (9/5)

Für die TSG trafen (Tore/ davon 7-Meter): Hoffmann (1), Wächtershäuser (1), Jung (5), Grauer (1), Pabst (3/1), Ludwig (8/1), Bende (1), Leyendecker (1), Ansari (4)

Siebenmeter: HSG 5/5 – TSG 2/1
Zeitstrafen: HSG 5 – TSG 4
Besondere Vorkommnisse: keine
Schiedsrichter: Willi Duplois