Header HSG

1. Frauen: Siegesserie ist gerissen

  • Kategorie: 1. Frauen
  • Veröffentlicht: Mittwoch, 05. Dezember 2018 20:37
  • Geschrieben von Marvin Wachendörfer

TSG Eddersheim II - HSG Goldstein/Schwanheim 34:20 (18:9)

Die Vorzeichen standen nicht sehr gut, da das Trainergespann Erbe/Jost mit einem dezimierten Kader zum Derby anreisen musste.

In der Anfangsphase hatten die HSG-Damen, dem Favorit aus Eddersheim Paroli geboten. Die Abwehr stand sehr gut und im Angriff wurden tolle Laufwege vorgetragen. Bis zum Stand von 10:8 (19), war alles möglich, dann aber wurden die Angriffe nicht flüssig genug gespielt und Eddersheim übernahm die Rolle des Favoriten. Eddersheim kam immer besser ins Spiel und bestrafte kleine Fehler sofort, was eine klare Pausenführung für die Heimmannschaft bedeutete.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die HSG vergab Chancen und Eddersheim schlug eiskalt zu. Die HSG-Damen gaben aber nicht auf und spielten weiter. Mit einfachen Laufwegen kamen die Damen immer wieder Frei zum Torwurf, was aber nicht immer den erwünschten Erfolg hatte. Am Ende musste man sich deutlich, mit 34:20 geschlagen geben.

Markus Erbe: Wir hatten starke 20 Minuten und haben die starke Kreisläuferin im Griff gehabt. Im weiteren Verlauf haben wir zu viele einfache Fehler gemacht, was Eddersheim sehr gut zu nutzen wusste. In der zweiten Halbzeit, haben wir nur zeitweise in unser Spiel gefunden und auch viele Chancen liegen gelassen. Um einen Gegner, von so einem Format zu schlagen, muss eben alles passen. Erfreulich war, dass sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten: Porceddu und Menger im Tor; Bulic 4, Schreiber 4/1, Beuth 3 Sauer 2,  Lubina 2,  J. Sitzius 2, N. Sitzius 1, Susic 1, Wollmann 1

7m: TSG 5/5; HSG 3/1
2min: TSG 1; HSG 2