Header HSG

1. Frauen: Verdiente Niederlage in Dutenhofen

  • Kategorie: 1. Frauen
  • Veröffentlicht: Freitag, 15. März 2019 16:10
  • Geschrieben von Jens Wagner

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen - HSG Goldstein/Schwanheim 31:23 (14:12)

Am 16. Spieltag der Landesliga Mitte musste unsere 1. Damen beim Tabellennachbarn in Dutenhofen antreten. Beide Teams waren durch Siege in der Vorwoche hochmotiviert und dies merkte man von der ersten Minute. Nach knapp 10 Minuten Stand es 7:6 für die Gastgeberinnen, bis zu diesem Zeitpunkt zeigten beide Mannschaften hervorragenden Tempohandball und ließen den Abwehrreihen keine Chance.

Anschließend stellten sich beide Teams besser darauf ein und bis zur 20. Minute (9:9) war das Spiel völlig ausgeglichen und das munter Tore schießen wurde erstmal eingestellt.

"Wir wollten dann leider etwas zu viel und habe durch Fehler im Angriff den Gegner zu leichten Toren eingeladen."

Die Konsequenz waren 3 Tore in Folge für Dutenhofen innerhalb von knapp 2 Minuten und die Gäste mussten sich in einer Auszeit neu sortieren. Danach kämpften sich die Damen aus Goldstein und Schwanheim wieder zurück ins Spiel und beim 12:11 und 13:12 war das bis da hin gute Handballspiel wieder völlig offen.

Die ersten fünf Minuten der 2. Halbzeit verliefen wie die 1. endete, bis zum 16:15 schenkten sich beide nichts, dann jedoch häuften sich bei den Frankfurterinnen die technischen Fehler im Angriff und auch die Trefferquote sank drastisch.

"Wir haben komplett den Faden und die Konzentration verloren. Ich hätte da besser reagieren müssen, das geht auch auf meine Kappe."

Dutenhofen nutzte die Verunsicherung dieser noch jungen Mannschaft wieder eiskalt aus und setzte sich bis auf 22:16 vorentscheident ab. Zwar konnten sich die Gäste auch in dieser Phase weiterhin tolle Torchancen erspielen, jedoch wuchs auch die Torhüterin aus Dutenhofen über sich hinaus. Anschließend versuchten die Gäste noch mit einer Umstellung in der Abwehr zu retten was noch zu retten war, aber auch darauf hatte die Gastgeberinnen an diesem Tag die passende Antwort.

"Der Sieg von Dutenhofen ist zwar etwas zu hoch aber völlig verdient, sie haben einen Sahnetag erwischt und wir konnten nicht an die gute 2. Halbzeit vom Griedelspiel anknüpfen. Ich bin aber überzeugt, dass das gegen Anspach zu hause wieder viel besser wird. Die Mannschaft kann das und wird das auch in Zukunft konstanter abrufen können."

Es spielt: V. Manger im Tor; L. Scholz (1/1), J. Sitzius (4), J. Beuth (1), D. Wollmann (3), K. Lubina (3), K. Bulic (2), K. Kasartzoglou, A. Sauer (5/2), N. Winter (1), M. Zimmer (1), N. Sitzius (2)