Header HSG

2. Frauen: 4. Sieg in Folge – diesmal gegen TG Eltville

  • Kategorie: 2. Frauen
  • Veröffentlicht: Montag, 11. Dezember 2017 17:40
  • Geschrieben von Imke Burhop

HSG Goldstein/Schwanheim II – TG Eltville 28:19 (12:7)

7 Siege zeigt die Bilanz der letzten 8 Spiele der 2. Damen aus Goldstein und Schwanheim – ein Erfolgspfad, der sich zeigen lässt. Und so holte sich die HSG auch am vergangenen Wochenende erneut 2 Punkte gegen den Gast aus Eltville.

Nachdem die HSGlerinnen bereits Favoriten Gegner wie Kriftel, Nied und Sindlingen/Zeilsheim besiegen konnte, ist natürlich weiterhin die Erwartungshaltung, auch die Gegner der unteren Tabellenhälfte zu schlagen. Dass Eltville jedoch nicht zu unterschätzen ist, zeigen die Ergebnisse aus deren Bilanz: So konnte die TG nicht nur den Tabellenletzten MainHandball mit 32:13 bzw. den Vorletzten Hochheim/Wicker mit 29:20 deutlich schlagen, sondern verlor gegen die Hochplatzierten Kriftel oder Oberursel jeweils nur knapp mit 4 bzw. 3 Toren.

Genauso startete die Partie auch: Eltville konnte durch einen schnellen und konzentrierten Angriff relativ zügig Torerfolge erzielen. Insbesondere glänzten sie im gesamten Spiel mit sehr häufigen Anspielen an den Kreisläufer, der in vielen Situationen entweder eigene Tore oder 7m Strafwürfe erkämpfen konnte. Die 4:1 Führung der HSG in der 8. Minute wurde durch diese Spielweise bis zur 16. Minute eingeholt (4:4) und schließlich in der 20. Minute sogar überholt (4:5). TG Eltville konnte die Führung jedoch nur eine Minute lang halten (5:6 in der 21. Minute) und verlor ab diesem Zeitpunkt konstant die Konzentration. Seitdem gelang es der TG bis zum Schlusspfiff nicht mehr, mit der eindeutig stärkeren Mannschaft HSG Goldstein/Schwanheim mitzuhalten. Sie verloren häufig den Ball und öffneten in der Abwehr große Lücken, die die HSG direkt nutzte, um ein Tor zu erzielen. Mit einigen Tempogegenstößen und - insbesondere zu erwähnen - 7 aufeinanderfolgenden Toren ohne Gegentor setzte sich die HSG G/S auf 12:6 in der 30. Minute ab. Der in der letzten Sekunde durch Eltville verwandelte Wurf ließ schließlich einen guten Halbzeitstand von 12:7 zeigen.

Auch die zweite Halbzeit verlief zu Beginn an ähnlich wie die erste Halbzeit. Goldstein schaffte zwar, den Vorsprung von 4 bzw. 5 Toren, zu einigen Zeitpunkten auch 6 Toren, bis zur 51. Minute zu halten, aber konnte ihn bis dahin zunächst nicht weiter ausbauen. In der Zeitspanne von der 51. bis zur 53. Minute wurde es sogar noch einmal kurzzeitig spannend, da Eltville hier auf 21:17 verkürzen konnte. Glücklicherweise behielten die Goldsteinerinnen in dieser Phase die Contenance und erkämpften sich auch hier mit schnellem Tempo, einigen Tempogegenstößen und einer kompakteren Abwehrleistung viele Tore ohne Gegentor, sodass das Spiel mit dem Stand von 24:18 beendet werden konnte.

Es spielten (Tore): Alexandra Lehmann und Emilia Porceddu im Tor, Annika Sauer (8/2), Julia Beuth (6), Kristina Lubina (4/2), Rebecca Rauschenberg (4), Julia Schreiber (4/2), Giulia Porceddu (1), Selina Wiesner (1), Christina Bednasch, Lakesha Marschik, Verena Stork, Daniela Susic, Nahomi Yosef