Header HSG

2. Frauen: HSG Goldstein/Schwanheim sichert sich durch zweite Halbzeit zwei Punkte gegen TG Kastel

  • Kategorie: 2. Frauen
  • Veröffentlicht: Montag, 26. März 2018 20:15
  • Geschrieben von Imke Burhop

HSG Goldstein/Schwanheim II – TG Kastel 25:18 (11:10)

Am Wochenende war die Mannschaft TG Kastel zu Gast in Goldstein. Da das Hinspiel mit 3 Toren verloren wurde, stand für das Rückspiel auf jeden Fall ein Sieg auf dem Plan. Allerdings war der HSG bewusst, dass dies kein leichtes Spiel wird - Kastel rückte zwar aufgrund mehrerer fehlender Spielerinnen und fehlendem Trainer mit einem extrem verkleinerten Kader an und hatte mit Ausnahme einer zweiten Torfrau keinen Auswechselspieler, jedoch sind gerade solche Partien, in die ein Gegner ohne jeglichen Druck antritt, ernst zu nehmen.

Und genau dies war besonders in der ersten Halbzeit erkennbar. Kastel konnte die gesamte erste Hälfte mit der HSG mithalten und verlor zu fast keinem Zeitpunkt die Konzentration. Lediglich zwischen der 21. und der 25. Minute konnte sich die HSG mit drei Toren auf ein 9:6 absetzen, woraufhin Kastel aber reagierte und den Spielstand wieder auf 9:9 (26. Minute) ausgleichen konnte. Die erste Halbzeit endete mit einer knappen Führung (11:10) für HSG Goldstein/Schwanheim – sodass hier bestätigt wurde, dass ein Spiel mit einem schwach besetzten Kader der Gegner kein Selbstläufer ist.

Die zweite Halbzeit startete zwar besser für die Gastgeberinnen, aber auch hier schaffte die HSG in den ersten 10 Minuten nicht, sich groß abzusetzen. HSG Goldstein/Schwanheim konnte sich einen kleinen Vorsprung aufbauen (14:11, 36. Minute), aber auch der wurde erst einmal wieder aufgeholt (14:13, 38. Minute). Ab der 41. Minute konnten die HSGlerinnen dann jedoch ein Zeichen setzen und eine höhere Führung aufbauen, die seitdem auch nicht nochmal in Gefahr stand. Aus einem 16:13 (41. Minute) wurde in der 43. Minute bereits ein 19:14; in der 51. Minute ein 22:16 und schließlich ein 25:18, als das Spiel nach 60 Minuten abgepfiffen wurde.

Während Trainer Moritz Adler mit der Abwehr der letzten Spiele im Großen und Ganzen schon zufrieden ist, fehlt es seiner Meinung nach noch an Angriffsideen – so auch im Spiel gegen Kastel. Er verlangt insbesondere mehr Geduld und Zusammenspiel, vor allem was die Spielzüge angeht: Die Mannschaft soll verstehen, dass Spielzüge Auslösehandlungen sind, die nicht direkt mit einem Torwurf abgeschlossen werden müssen.

Dennoch konnte die HSG mit diesen zwei Punkten den Abstand auf Platz 5 halten und Platz 4 weiterhin festigen.

Es spielten (Tore): Alexandra Lehmann im Tor, Sophia Pfeiffer (6/2), Daniela Susic (5/1), Imke Burhop (3), Lakesha Marschik (3), Melanie Landgrebe (2/2), Dana Wollmann (2), Christina Bednasch (1), Rebecca Rauschenberg (1), Julia Schreiber (1), Selina Wiesner (1), Vanessa Biehn

#HSGGoldsteinSchwanheim #handball #bezirksoberliga #BOL #BZO #platzvier #damenhandball #namika #lieblingsmensch #lieblingsteam #nieohnemeinteam #sieg