Header HSG

2. Frauen: Gescheitert gegen TV Hattersheim

  • Kategorie: 2. Frauen
  • Veröffentlicht: Dienstag, 10. April 2018 13:32
  • Geschrieben von Imke Burhop

TV Hattersheim – HSG Goldstein/Schwanheim II 27:23 (14:11)

Am Samstag waren die zweiten Damen aus Goldstein/Schwanheim zu Gast beim TV Hattersheim. Die Gegner hatten zu dem Zeitpunkt 14:28 Punkte und standen auf dem 3.letzten Tabellenplatz – mit zwei Punkten gegen HSG Goldstein/Schwanheim planten sie für die Partie ihren Abstieg endgültig auszuschließen. Hattersheim spielte bislang eine vergleichbare Saison wie die HSG im letzten Jahr: Viele Spiele konnten nicht positiv beendet werden, die meisten davon gingen allerdings sehr knapp aus. Insbesondere gegen Top Gegner wie Anspach/Usingen und Oberursel sorgte der TV teilweise für Überraschungen, die hier nur knapp den Sieg verpassten.

Das Hinspiel konnten die Goldsteinerinnen zwar mit 10 Toren für sich entscheiden, allerdings stand der HSG zu der Zeit noch ein – vor allem im Rückraum – vollerer Kader zur Verfügung. Verletzungen, urlaubsbedingte Ausfälle und Abgänge in die erste Mannschaft sorgen aktuell dafür, dass die Verteidigung des 4. Platzes härter als zuvor erkämpft werden muss. Daher wurde das Spiel gegen TV Hattersheim dementsprechend ernst genommen. „Hattersheim will hier mit zwei Punkten rausgehen. Wenn wir deren 1:1 Aktionen nicht verhindern, wird das hier ein echt schwerer Lauf für uns“ – kündigte Trainer Adler schon vorher an.

Die Führung wurde in der ersten Halbzeit hin- und hergegeben, leicht dominieren konnte hier jedoch Hattersheim. Dennoch schaffte es kein Team, eine Führung von mehr als 2 Toren zu erspielen. Lediglich in den letzten beiden Minuten der ersten Hälfte setzte sich Hattersheim von einem 12:11 (28. Minute) auf ein 14:11 (30. Minute) ab.

Die zweite Halbzeit startete etwas besser für die HSG, die in der 41. Minute sogar wieder den Ausgleich erzielte (17:17). Bis zur 51. Minute konnte die HSG mithalten und war mit nur einem Tor Rückstand an Hattersheim dran (20:19). Ab dann ging allerdings die Konzentration zurück und die HSG lag den Rest der Zeit mit mindestens 2 Toren hinter dem TV. Der Rückstand konnte dann auch leider nicht mehr aufgeholt werden, sondern wurde vergrößert – das Spiel endete mit dem Spielstand 27:23 für Hattersheim.

Insgesamt war der Sieg der Hattersheimer fairerweise verdient. Hattersheim gelang es in fast jedem Angriff mit schnellen Aktionen die Goldsteiner Abwehr zu durchbrechen und konnte freie Tore erzielen. In Angriffen, in denen die HSG Abwehr kompakt stand, griff der TV auf zwei Rückraumspielerinnen zurück, die mit einigen starken Würfen von hinten Erfolge erzielen konnten. Goldstein/Schwanheim konnte zwar im Angriff mithalten und ausgleichen, öffnete aber in der Defensive zu oft die Lücken, um solch ein Spiel für sich entscheiden zu können.

Daher muss weiter gearbeitet werden, um diese Defizite zu beheben. Das Ziel der letzten Spiele ist eine Festigung des 4. Platzes, welche mit dieser Saison verdient wäre.

Es spielten (Tore): Alexandra Lehmann und Anne Nickel im Tor, Vanessa Biehn (4), Imke Burhop (4), Selina Wiesner (4), Melanie Landgrebe (2/2), Lisa Scholz (2), Daniela Susic (2), Lakesha Marschik (2), Christina Bednasch (1), Dana Wollmann (1), Julia Schreiber (1), Rebecca Rauschenberg