Header HSG

2. Frauen: Heimsieg gegen Hattersheim

  • Kategorie: 2. Frauen
  • Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2018 15:41
  • Geschrieben von Vanessa Biehn

HSG Goldstein/Schwanheim II - TV Hattersheim 25:19 (13:8)

Am vergangenen Samstag hatte die 2. Damenmannschaft den TV Hattersheim zu Gast und konnte sich gegen diesen mit 25:19 (13:8) durchsetzen.

Nach der Niederlage gegen Bergen-Enkheim am vorherigen Spieltag, galt es, diese Woche wieder eine bessere Leistung an den Tag zu legen. Man wusste, dass man den Gegner aus Hattersheim nicht unterschätzen durfte, da man das Rückspiel der letzten Saison verdient verloren hatte. Das Spiel startet ausgeglichen und beide Mannschaften taten sich im Angriff schwer, sodass es nach 10 Minuten erst 2:2 stand. Nach einer Auszeit in der 13. Minute konnte die HSG ihre Leistung steigern und sich auf 7:2 absetzen. Dieser Vorsprung konnte bis zur Pause gehalten werden, sodass es mit einem Stand von 13:8 in die Kabine ging. Vorhaben für die zweite Halbzeit war es, sich im Angriff mehr durchsetzen zu können und die technischen Fehler zu minimieren. Dies gelang bedingt. Die HSG spielte die zweite Hälfte konzentriert und konstant, konnte den Vorsprung die gesamte Zeit halten, sodass der Sieg nie in Gefahr geriet, schaffte es allerdings nicht, sich noch weiter abzusetzen, sodass das Spiel letztendlich verdient mit 25:19 gewonnen ging.

Alles in allem war es eine solide Leistung der HSG Goldstein/Schwanheim. Besonders in der 2. Hälfte konnte man sich in der Abwehr einige Bälle schön herausarbeiten und in Tempos umsetzen.   Auch die Torverteilung zeigt wieder, dass hinter dem Sieg eine Mannschaftsleistung steckt, zu der alle Spielerinnen ihren Teil beigetragen haben. An den Schwachstellen gilt es, weiterhin hart zu arbeiten, um sich zukünftig beispielsweise auch im gebundenen Angriffsspiel leichter zu tun. Grundsätzlich ist man aber mit der Leistung und dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden, da man nach 9 Spielen nur 4 Minuspunkte zu verzeichnen hat. Dies möchte man so lange wie möglich halten, um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.  Ansonsten ist besonders schön, dass Giulia Porceddu nach langer Verletzungspause ihr erstes 7-m-Tor für die 2. Damen erzielen konnte, worüber sich alle sehr gefreut haben. Nach dem Sieg feierte die Mannschaft zusammen in den Geburtstag von Eva Wittchen, die eine Bissattacke während des Spiels glücklicherweise unbeschadet überstanden hat und somit guter Dinge in ihr neues Lebensjahr starten konnte.

Nächste Samstag um 16 Uhr geht es für die Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Eschhofen/Steeden, aus dem man die nächsten beiden Punkte mitnehmen möchte. Wir würden uns über Unterstützung sehr freuen.

Es spielten: Alexandra Lehmann (Tor); Patricia Döppner (6); Melanie Landgrebe (5/3); Karolina Schreiber (4); Sophia Pfeiffer, Selina Wiesner, Eva Wittchen, Imke Burhop (je 2); Rebecca Rauschenberg, Julia Schreiber (je 1); Giulia Porceddu (1/1); Christina Bednasch, Lakesha Marschik.

#nieohnemeinteam #heimsieg #vorsichtigbissig #evaistzumanbeißen #namika #aufdienächstenzweipunkte