Header HSG

2. Frauen: Sieg im ersten Spitzenspiel

  • Kategorie: 2. Frauen
  • Veröffentlicht: Dienstag, 12. Februar 2019 18:50
  • Geschrieben von Vanessa Biehn

HSG Goldstein/Schwanheim - HSG Sindlingen/Zeilsheim 23:17 (10:7)

Am Sonntagabend, um 18:00 Uhr, hatte die 2. Damenmannschaft der HSG Goldstein/Schwanheim den direkten Tabellennachbarn aus Sindlingen/Zeilsheim zu Gast und konnte diesen mit 23:17 (10:7) schlagen.

Da sich die HSG Sindlingen/Zeilsheim punktgleich mit den Goldsteinerinnen auf dem dritten Tabellenplatz befand, war von vorne herein klar, dass es ein enges, intensives Spiel werden würde. Trotz der späten Uhrzeit war die Halle mit vielen Zuschauern gefüllt, die die Mannschaft über das ganze Spiel hinweg lautstark unterstützten. Die ersten 10 Minuten gestaltete sich die Partie wie erwartet ausgeglichen, bis sich die HSGlerinnen mit vier Toren in Folge in der 16. Minute auf 9:5 absetzen konnte. Obwohl den Damen im Anschluss bis zur Halbzeit nur noch ein Treffer gelang und man dadurch die Chance verpasste, sich deutlicher abzusetzen, konnten die Damen aus Sindlingen/Zeilsheim diese Phase nicht für sich ausnutzen, sodass es mit 10:7 in die Halbzeit ging.

Mit der Abwehrleistung war man zufrieden, allerdings wollte man in der 2. Halbzeit konsequenter im Angriff sein, um die Führung schnell auszubauen, damit der Sieg nicht in Gefahr gerät. Allerdings verschliefen die Goldsteinerinnen den Beginn der 2. Hälfte, sodass Sindlingen/Zeilsheim innerhalb von fünf Minuten ausgleichen konnte. Danach blieb es bis zur 47. Minute und einem Stand von 16:16 ausgeglichen. Danach vernagelte Alexandra Lehmann allerdings 12 Minuten lang das Goldsteiner Tor, was die Feldspielerinnen nutzten, um sich auf 22:16 abzusetzen, sodass man letztendlich das Spiel mit 23:17 für sich entscheiden konnte.

Alles in allem war es ein verdienter Arbeitssieg, bei dem der Kampfgeist der Goldsteinerinnen dazu führte, dass man die Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit abwenden konnte und sich erneut eine Führung erarbeiten. Die Mannschaft ist sehr glücklich über die wichtigen zwei Punkte, die dazu führen, dass man nun mit zwei Punkten Vorsprung und einem besseren direktem  Vergleich vor dem Tabellendritten aus Sindlingen/Zeilsheim steht. 

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt allerdings nicht, da direkt am kommenden Wochenende das zweite Spitzenspiel in Folge ansteht. Diesmal treten die 2. Damen der HSG Goldstein/Schwanheim gegen den Tabellenersten zum Derby in Nied an. Das Spiel findet am Sonntag, den 17.2. um 14 Uhr in der Niddahalle statt. Die Mannschaft würde sich wahnsinnig über eine genauso tolle Unterstützung wie dieses Wochenende freuen, um gegen den Tabellenführer, gegen den man sich im Hinspiel mit 14:18 geschlagen geben musste, eine gute Partie abzuliefern.

Es spielten: Alexandra Lehmann, Nina Eick (beide Tor); Sophia Pfeiffer (8/3); Eva Wittchen (7); Patricia Döppner (4); Rebecca Rauschenberg (2); Lakesha Marschik, Nahomi Yosef (je 1); Vanessa Biehn, Imke Burhop, Giulia Porceddu, Julia Schreiber, Verena Stork, Selina