FacebookInstagram

G-Jugend: Nachwuchs (Jahrgang 2016/17) in Schwanheim gesucht

Du spielst gerne Ball und hast Spaß am Werfen, Fangen und ganz viel Action? Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir sind die G-Jugend der HSG Goldstein/Schwanheim und trainieren jeden Freitag von 16:00 bis 17:00 Uhr in der Minna-Specht-Schule, Lilo-Günzler-Straße 18, in Schwanheim.

Bei uns steht der Spaß im Vordergrund. Neben Spielen mit dem Ball, geht es im Training um Bewegung, Konzentration und Geschicklichkeit. So lernen wir spielerisch die Grundregeln des Handballs.

Nach dem Motto "Spielerlebnis steht vor Spielergebnis" sind wir in dieser Saison bereits in die Spielefestrunde der G-Jugend gestartet. Hier wird in Turnierform, aber ohne Wertung, gegen gleichaltrige Mannschaften anderer Vereine gespielt. In den Spielpausen werden Spiele, Bewegungsangebote, Parcours, Malen und vieles mehr angeboten.

Weiterlesen ...

1. Männer: Niederlage gegen Aufstiegsfavorit

HSG Goldstein/Schwanheim – HSG Wettenberg 28:31 (14:11)

Am vergangenen Samstag empfingen die ersten Männer der HSG Goldstein/Schwanheim die Gäste aus Wettenberg. Nachdem man enttäuschenderweise die vergangenen zwei Spiele gegen Mannschaften aus der eigenen Tabellenregion verlor, wusste man, dass gegen den Oberliga-Absteiger eine Leistungssteigerung im Vergleich zu Vorwoche essenziell ist. Nur so würde man sich wieder in das Tabellenmittelfeld zurückbegeben können.

Die Partie fing aus Goldsteiner Sicht sehr vielversprechend an. Durch gute und geduldig ausgespielte Angriffsaktionen, die auch konsequent in Tore umgemünzt werden konnten, führte man die Partie an. Vor allem der Rückraum um Bastian Stade, Jonas Storck und Robin Hostert harmonierte sehr gut und konnte viele Akzente setzen. So konnte man sich nach 20 Minuten erstmals einen 4-Tore-Vorsprung (11:7) erarbeiten. Nach dem Halbzeitstand von 14:11 konnte man weitere Tore erzielen und spielte ebenfalls eine gute Anfangsphase in der zweiten Halbzeit. In den vergangenen Wochen verschlief man stets den Start in die zweite Halbzeit, weshalb man mit der Führung im Rücken weiterhin alles daran setzen wollte, die gute Leistung aus Halbzeit eins zu bestätigen. Über ein 16:11 bis hin zu einer 20:15-Führung in der 37. Minute zeigte sich der Spielverlauf sehr vielversprechend. In Minute 42 konnten die Gäste aus Wettenberg mit drei schnellen Toren den Vorsprung schmelzen lassen und verkürzten auf nur noch zwei Tore. Nach dem Ausgleich der Gäste in der 48. Minute erwiesen sich die Wettenberger als konsequenter in ihren Abschlüssen, während man selbst einige vielversprechende Torchancen nicht verwerten konnte. Mit dem Spielstand von 28:31 endete die Begegnung.

Weiterlesen ...

1. Männer: Erste Heimniederlage gegen den TuS Holzheim

HSG Goldstein/Schwanheim – TuS Holzheim 26:31 (11:14)

„Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen Dilltal wollen wir das zweite Heimspiel in Folge nutzen, um uns mit einem weiteren Sieg gegen den TuS Holzheim von den unteren Platzierungen noch weiter zu distanzieren.“ Damit war das Ziel der Mannschaft am vergangenen Wochenende klar formuliert. Aufgrund von zwei weiteren Aktivenspielen, die an diesem Tag auf dem Programm standen, war die Halle erwartungsgemäß stark besucht. Die zahlreiche Unterstützung auf den Tribünen und die Vorfreude auf das Spiel innerhalb der Mannschaft waren somit gute Vorzeichen für die anstehende Begegnung.

Die erste Männermannschaft fand dabei zunächst sehr gut in das Spielgeschehen und konnte mit präzisen Abschlüssen im Angriff und einer sehr kompakt stehenden Abwehr überzeugen und führte verdient mit 7:4 nach 13 Minuten. Der Eindruck zeigte sich zu Beginn des Spiels vielversprechend, dennoch folgte danach ein schleichender Einbruch sowohl im Angriffs- als auch Abwehrspiel der Hausherren. Nach einigen Zeitstrafen versuchte man durch die Herausnahme des eigenen Torhüters und durch das Einsetzen eines zusätzlichen Feldspielers die Zeitstrafe zu kompensieren. Jedoch kamen vorwiegend Ballverluste oder nicht konsequent genug ausgespielte Angriffe zustande. Dadurch schafften es die Holzheimer einige einfache Tore zu erzielen und sogar in Führung zu gehen (19. Minute). Von dort an, soviel vorweggenommen, führte die TuS Holzheim bis zum Ende des Spiels. Nach dem Pausenstand von 11:14 aus Sicht der HSG Goldstein/Schwanheim schaffte man es nicht mehr den Vorsprung zu verkürzen und verlor schließlich mit 26:31 das erste Heimspiel dieser Saison.

Weiterlesen ...

2. Männer: Verlieren den Vorteil des Underdogs und gewinnen das 5. von 5 Spielen in der neuen Liga

Wenn gegnerischen Spielern von in der Liga etablierten Mannschaften nach dem Spiel ein ernstgemeintes „Wir sind froh Euch so lange geärgert zu haben“ über die Lippen geht, dann kann man annehmen, dass sich unsere Truppe bereits einen ordentlichen Ruf in der Liga gemacht hat.

Dazu beigetragen haben auch die letzten beiden Spiele gegen 2 starke Teams aus Münster und Oberursel. Es sind englische Wochen für unsere Jungs! Nach Münster am Samstag und Oberursel am Mittwochabend zur Championsleague-Zeit erwartet uns nun Eschhofen/Steeden am späten Samstagabend. Doch zunächst ein Blick zurück auf die Spiele 4 und 5.

Am 08.10.2022 ging es für unsere Truppe in heimischer und erneut sehr gut gefüllter Halle gegen die TSG Münster III. Man kennt sich, spielte man doch gegeneinander in den Playoffs der vergangenen Saison. Deren Ausgang ist ja bekannt …

Volle Bänke und hohe Motivation auf beiden Seiten, gepaart mit durchaus hoher handballerischer Qualität. Das dies ein Spiel zweier Aufsteiger-Teams ist, konnte man nicht erkennen. Die erste Hälfte hatte es so richtig in sich. Ein Wettlauf um die schönsten Tore, und davon fielen viele, führte dazu, dass eine äußerst spannende 1. Halbzeit mit 19:17 Toren abgepfiffen wurde. Ein Offensiv-Feuerwerk beider Teams, bei dem auf Münsterer Seite vor allem ein junger und stark aufspielender Halblinke und auf unserer Seite ein nicht mehr ganz so junger anderer Halblinke auftrumpfte. Außerdem gab Daniel Praml nach kurzer, aber doch schmerzhafter Verletzungspause wieder sein Start-7-Debüt und erzielte gleich mal 4 Tore in den ersten 5 Minuten.

Die 2. Halbzeit begann ganz nach unserem Geschmack. 3 Tore in Folge, auf 22:17 weggezogen und damit einen spielentscheidenden Abstand hergestellt. Den 5-Tore-Abstand konnten wir noch bis zur 40. Minute halten, ehe wir anfingen davon zu zehren. Aber dafür war er ja schließlich auch da. Münster kam noch ein paar Mal ran, konnte uns dann aber letztlich nicht mehr gefährlich werden. Auch weil wir einerseits zu den richtigen Zeitpunkten unsere Treffer erzielen konnten und Münster andererseits einige Chancen auf ein schnelleres Spiel und auf ein besseres Zeitmanagement übersehen hatte. Bei Abpfiff stand es 35:32 und die nächsten 2 Punkte waren gesammelt. Berichte über die anschließende Kabinenfeier und weitere nächtliche Teambuildingmaßnahmen werden hier aus Diskretionsgründen unterlassen.

Weiterlesen ...

1. Männer: Verdienter Sieg im 70-Tore Spiel gegen HSG Dilltal

HSG Goldstein/Schwanheim - HSG Dilltal 39:31 (20:15)

Nach der etwas bescheidenen Leistung im Auswärtsspiel bei der HSG Dutenh./Münchholzh. wollten die ersten Männer vor heimischem Publikum gegen den Aufsteiger aus Dilltal wieder einen Sieg einfahren und somit weiterhin zuhause ungeschlagen bleiben. Durch zwei Punkte würde man an Dilltal vorbeiziehen und könnte sich zunächst im Tabellenmittelfeld mit einem Punkteverhältnis von 5:7 festsetzen.

Die frühe Anfangsphase des Spiels gestaltete sich umkämpft und ausgeglichen. Die HSG zeigte sich torgefährlich, ließ jedoch auch gewisse Fehler in der Abwehr zu. Vorallem Nikola Vrdoljak verwandelte im Angriff jeden seiner Würfe und brachte die Mannschaft in der 5. Minute bereits mit seinem dritten Treffer ein erneutes Mal in Führung (3:2). Diese hieß es dann für den Rest des Spieles nicht mehr abzugeben. Torwart Ivan Adamcevic in diesen ersten Minuten schon in herausragender Form und bescherte die Mannschaft auch für den Rest des Spieles mit einigen wichtigen Paraden. Einzig und allein in der 17. Minute wurde es dann nochmal knapp, als die Gäste aus Dilltal zu einem 10:9 aufholen konnten. Mit einer Auszeit von Moritz Adler behielt man anschließend die Ruhe und spielerische Überlegenheit auf dem Feld und marschierte mit einem 5 Punkte Lauf davon. Über ein 15:9 in der 21. Minute ging es dann sehr rasant auf beiden Seiten zu einem Halbzeitstand von 20:15.

Weiterlesen ...

Aktive: Zuständigkeiten in der Abteilung

Die Abteilungsleitung der HSG Goldstein/Schwanheim hat die Zuständigkeiten im Erwachsenenbereich neu geordnet.

Jens Wagner, der schon viele Jahre im Vorder- und im Hintergrund die Erwachsenen Teams betreut und zwischen Trainern, Spielern und Abteilungsleitung vermittelt, ist fortan primär für die Männermannschaften zuständig.

Rebecca Rauschenberg, die viele Jahre bei der HSG Handball gespielt hat, wird sich jetzt um die Verbindung zwischen Trainern, Spielerinnen und Abteilungsleitung bei den Damen kümmern. Jens wird sie dabei gerade in der Übergangsphase noch tatkräftig unterstützen.

Wir sind froh, dass sich die beiden für die Erwachsenen Teams einsetzen, sie sind nah dran und können Entscheidungen besser begleiten und treffen.

Minis: Zwei große Spielfeste in Goldstein

Spielfest GoldsteinEndlich wieder Handballspielen! Nach zwei Jahren Pause konnten die Handballer der HSG Goldstein/Schwanheim endlich wieder zwei Minispielfeste in eigener Halle durchführen. Wer eine Mannschaft im Bezirk zur Spielfestrunde meldet, muss auch ein Spielfest organisieren. Also war am Samstag Spielfesttag in der Sporthalle.

Die Mini Kinder, und auch die Trainer waren aufgeregt. Die Kinder hatten sowas noch nie erlebt und auch die Trainer haben in dieser Zusammensetzung noch nie ein Spielfest geplant und gespielt. In einem Drittel der Halle hatten die 2. Männer Mannschaft am Freitag abend nach dem Training ruckzuck den Spieleparcour aufgebaut. Natürlich mit Gletscherspalte und letztem Anstieg. Dazu viele Spiel- und Wurfmöglichkeiten. Auf zwei Dritteln der Halle waren zwei Spielfelder für unsere kleinsten Handballer abgeklebt und Tore aufgebaut.

Am Samstag morgen spielten dann 8 Teams der G-Jugend (5 und 6 Jahre alt) aus dem Bezirk Wiesbaden/Frankfurt, davon 2 HSG Teams ein Turnier. In den Pausen wurde geklettert, gehüpft, geworfen, gemalt. Mittags waren die Großen dran, die F-Jugend (7 und 8 Jahre) kam ebenfalls mit 8 Teams, davon zwei HSG Teams.

Weiterlesen ...

1. Männer: Zittersieg gegen die HSG Hochheim/Wicker

HSG Goldstein/Schwanheim - HSG Hochheim/Wicker 35:34 (19:14)

Am letzten Samstag den 01.10.22 haben die 1. Herren aus Goldstein/Schwanheim zum zweiten Heimspieltag der Saison in die heimische Carl-von-Weinberg Halle geladen. Zu Gast kamen die HSG Hochheim/Wicker als Aufsteiger aus der BZO, welche dort in der vergangenen Saison die Meisterschaft holten.

Die Anfangsphase der Partie behauptete die Mannschaft von Trainer Moritz Adler souverän für sich. Was vergangene Woche in Lumdatal teils noch zu wünschen übrig ließ, schien an diesem Samstag direkt nach Anpfiff auf dem Platz zu stehen. Sicherheit im Angriff, im Tempospiel und in der Abschlussquote brachten schnell gute Tore ein. Somit erspielten sich die Herren aus Goldstein/Schwanheim bereits in der 6. Minute einen Punktestand von 7:1. Der Trainer der Gäste reagierte darauf zeitgleich mit einer Auszeit, welche seiner Mannschaft wohltat. Diese wusste sich nach der kurzen Unterbrechung besser zu helfen, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Bis zur 14. Minute ist es den Gästen gelungen auf ein 10:8 aufzuholen, wobei das die Gastgeber nicht unter Druck zu setzen schien. Durch überzeugendes Abwehrverhalten und entsprechender Torwartleistung in dieser Phase ließen sich hinten einige Bälle gewinnen, welche nach und nach über die Außenbahnen zu sicheren Toren verwandelt wurden. Hier lässt sich besonders Damian Latif auf Rechtsaußen loben, welcher nahezu jeden Tempogegenstoß mit einer Geschwindigkeit und dennoch Leichtigkeit umsetzte, wie man es sonst nicht häufig zu sehen bekommt. Allein in der ersten Halbzeit konnte er 7 wichtige Tore für die HSG Goldstein/Schwanheim erzielen. Somit ging es dann über ein 18:10 in der 25. Minute zu einem Halbzeit-Punktestand von 19:14 für die Gastgeber aus Frankfurt.

Weiterlesen ...

1. Männer: Nächste Auswärtspleite bei der HSG Dutenh./Münchholzh. III

HSG Dutenh./Münchholzh. III – HSG Goldstein/Schwanheim 33:23 (16:10)

Am vergangenen Wochenende gastierten die ersten Männer der HSG Goldstein/Schwanheim beim Landesligaaufsteiger HSG Dutenh./Münchholzh. III. Vor der Partie standen die Gastgeber vor unserer Spielgemeinschaft mit einem Punkteverhältnis von 4:4 Zählern, weshalb man mit einem Sieg vorerst an den Gastgebern hätte vorbeiziehen können. Das klare Mannschaftsziel hinsichtlich dieses Spiels war es zwei Punkte zu entführen und sich im Tabellenmittelfeld zu festigen.

Die Begegnung fand zu Beginn auf Augenhöhe statt, in der beide Mannschaften ihre Angriffe sehr konzentriert und erfolgreich zu Ende spielen konnten. So stand es nach 15 Spielminuten 7:7, nachdem man durch einen Treffer von Zarko Jankovic ausgleichen konnte. Von dort an folgte dann der erste kleine Riss im Spiel der HSG Goldstein/Schwanheim. Man spielte im Angriff zwar weiter konzentriert, jedoch konnte man sich nicht belohnen und wies vermehrt Fehlwürfe nach gut ausgespielten Angriffen vor. Währenddessen blieben die Gastgeber auf der Gegenseite eiskalt und verwandelten weiterhin ihre Chancen. Zudem lud man den Gastgeber nach einigen technischen Fehlern zu weiteren einfachen Toren, in Form von Tempogegenstößen, ein. So lag man zur Halbzeit mit einem 16:10 zurück.

Weiterlesen ...

1. Männer: Klare Auswärtsniederlage gegen Lumdatal

HSG Lumdatal – HSG Goldstein/Schwanheim 39:20 (14:9)

Am vergangenen Wochenende reisten die ersten Männer der HSG Goldstein/Schwanheim als Gast zur HSG Lumdatal, die als einer der heißesten Anwärter für die vorderen Plätze der diesjährigen Landesliga-Saison gehandelt werden. Somit war klar, dass sich unsere ersten Männer schonmal auf den nächsten Hochkaräter einstellen mussten.

Erwartungsgemäß gestaltete sich die Partie anfangs zäh und beide Mannschaften kamen in der Offensive noch nicht wirklich in Spiel, sodass das Spiel noch torarm verblieb. In den ersten 15 Minuten konnte unsere HSG den wurfgewaltigen Rückraum der Gäste mit einer aggressiven 3:2:1-Abwehr gut kontrollieren. Dadurch konnte man mit dem favorisierten Gastgeber mithalten, bis man in den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit ein wenig den Anschluss verlor und durch einige technische Fehler den Gegner vermehrt zu einfachen Toren einlud.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die ersten Männer, weshalb sich die Gastgeber mit einem 3:0-Lauf schnell auf einen Vorsprung von acht Toren absetzen konnten. Weitere Schwächephasen und die fehlende Konsequenz im Angriffsspiel luden die Gastgeber stets zu einfachen Toren, vorwiegend über die erste Welle, ein. So konnte sich die HSG Lumdatal am Ende deutlich mit 39:20 durchsetzen.

Weiterlesen ...